Katalog 2022.2

Märkische Stanz-Partner TECHNISCHE HILFSMITTEL / GENERAL DIE COMPONENTS [TH.105] [TH] [ 1 1 . 0 3 . 2 0 2 0 ] Märkische Stanz-Partner TECHNISCHE HILFSMITTEL / GENERAL DIE COMPONENTS [TH.104] [TH] [ 1 1 . 0 3 . 2 0 2 0 ] Teileförderer: Technische Richtlinien Part conveyors: Technical recommendations Air supply The conveyors run with a working pressure of 4-6 bar. Although usually compressed air systems provide around 6-7 bar it has to be checked, whether it still allows the connection of multiple conveyors to one system. We therefore do recommend, to not align the conveyors in series, but parallely and equip each one with a manometer, thereby making sure, that each unit runs on the required working pressure. If needed, the diameter of the pressure supplying hoses has to be enlarged. 1. The air system must be equipped with a air maintenance unit to avoid condensation. This dryerfunction is a MUST. 2. The maintenance system must have the possibility to provide a low viscosity oil to grease the conveyor. stehen, muss der Durchmesser der entsprechenden Zuleitung vergrößert werden. 1. Das Luftdruck-System muss mit einer Wartungseinheit ausgerüstet sein, die Kondensation vermeidet. Diese „Trockner-Funktion“ ist ein MUSS um Oxidation auszuschließen. 2. Des Weiteren muss über diese Wartungseinheit Öl zugeführt werden können, welches den Teileförderer schmiert. Das gewählte Öl sollte eine niedrige Viskosität aufweisen. Luftanschluss Der Arbeitsdruck der Teileförderer liegt bei 4-6 bar. Obwohl üblicherweise 6-7 bar zur Verfügung stehen, müsste im Einsatzfall überprüft werden, inwieweit bei Anschluss mehrerer Teileförderer der SystemDruck abfällt. Es ist daher zu empfehlen, die einzelnen Teileförderer nicht in Reihe, sondern parallel zu schalten und jeden Teileförderer mit einem Manometer zu bestücken, um sicher zu stellen, dass jeder Förderer mit dem benötigten Arbeitsdruck beaufschlagt wird. Sollte bei einzelnen Teileförderern der benötigte Arbeitsdruck nicht zur Verfügung Tabelle für min. Außen-ø der Luftschläuche / Table showing minimal outside diameters of air hoses für Typ for type Anzahl Teileförderer Number of part conveyor 1 2 3 4 5 6 NCV.1… 6 10 12 12 14 16 NCV.2… 6 10 12 12 14 16 NCV.3… 8 12 14 16 18 20 NCV.4… 8 12 14 16 18 20 NCV.5… 8 12 14 16 18 20 Teileförderer: Technische Richtlinien Part conveyors: Technical recommendations Notice: 1. For best results, fully open air regulator. 2. Before connecting the conveyor to the air-pressure system, please double-check all junctions. 3. In case the conveyor moves just one stroke and stops, please check the air regulator. In most cases it has not been opened wide enough. After opening the regulator it should work fine. 4. In case the conveyor does not operate with no obvious overload or after only a few strokes, the working pressure might be too low ( under 5 bar ). Please check, whether there are more pressure consuming devices hooked to the same air-system. 5. Please make sure, that the conveyor can work freely, and there is no contact between it and the die, the machine or any other parts. 6. Important: the transport channel needs to be properly supported to avoid bouncing. wenigen Hubbewegungen still stehen, ist der eingehende Luftdruck wahrscheinlich zu gering (unter 5 bar). Bitte beachten Sie, ob am Werkzeug oder der Maschine eventuell weitere Luftabnehmer vorhanden sind, welche zur Druckminimierung führen können. 5. Es ist darauf zu achten, dass es zwischen dem Teileförderer und dem Werkzeug, der Maschine oder anderen Teilen nicht zu Berührung kommt. 6. Wichtig ist, dass die TransportRinne richtig abgestützt ist, um ein Hüpfen zu vermeiden. Hinweise 1. Um die beste Leistung zu erzielen, sollte die Drossel weit genug geöffnet sein. 2. Bevor Sie die Teileförderer an das Luftdrucksystem anschließen, überprüfen Sie noch einmal alle Verbindungen. 3. Sollte der Teileförderer nur eine Hubbewegung machen und dann stehen, überprüfen Sie die Drossel. In den meisten Fällen ist die Drossel zu weit geschlossen. Der Teileförderer muss bei geöffneter Drossel einwandfrei funktionieren. 4. Sollte der Teileförderer bei geringem Gegendruck oder nach

RkJQdWJsaXNoZXIy NTYyMTg5